1.3 Projekt oder nicht Projekt?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Häufig wird im Zusammenhang mit dem Projektbegriff die Frage gestellt, wo die Grenze zwischen Projekten und «normalen» Aufträgen verläuft. Welchen Umfang ein Vorhaben haben muss, damit dieses zum Projekt erklärt werden soll, lässt sich so nicht beantworten. Es ist die Kombination verschiedener Aspekte, die den Projektcharakter ausmacht. Eine exakte Abgrenzung von Projekten und «normalen» Aufträgen wäre auch problematisch, da daraus die Folgerung «Projektmanagement ja bzw. nein» abgeleitet werden könnte. Auch «normale» Aufträge, soweit sie nicht reine Routine sind, lassen sich mit der sinngemässen Anwendung von Projektmanagement-Methoden effizienter bewältigen.

Es geht somit nicht um die Frage, ob Projektmanagement in einem gegebenen Fall angewendet werden soll, sondern welches Mass an projektorientierten Methoden zweckmässig ist. Kommen bei einem Kraftwerkbau siebzig von hundert Methoden und Grundsätzen zur Anwendung, sind es bei der Planung der nächsten Ferienreise vielleicht noch deren fünf. Jede Aufgabenstellung, bei der das Ziel oder der Weg zum Ziel mit Fragezeichen versehen ist, hat grundsätzlich Projektcharakter. Die Frage lautet also nicht: Projekt «Ja» oder «Nein», sondern «wie viel Methodik braucht es?» Die Bildung von Projektkategorien im Unternehmen kann dabei helfen, jeweils den richtigen Massstab für das Projektmanagement zu finden.