1.1 Entstehung von Projekten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Projekte werden aus Geistesblitzen heraus geboren, durch äussere Einflüsse angestossen, fallweise sogar – etwa durch Gesetzesänderungen – erzwungen. Sind Zufall, Sachzwänge und Druck von aussen als Quellen für Projekte denn zulässig? Die Antwort ist ein klares Ja. Die rasante technologische Entwicklung, Marktdynamik, aber auch unvorhersehbare Ereignisse und Katastrophen, werden auch künftig viele Projekte auf diese Art entstehen lassen.

Daneben müssen Vorhaben jedoch vor allem aus der Unternehmens- oder Bereichsstrategie heraus entwickelt werden. Die Bedeutung von Projekten für den Erfolg moderner Unternehmen und Organisationen ist derart hoch, dass die Entwicklung derselben als systematischer Prozess etabliert werden muss – als Teil der Strategiearbeit. Nur so lässt sich das Verhältnis zwischen erzwungenen «Problemprojekten» und gewollten «Chancenprojekten» zu Gunsten der Letzteren verändern.